CBD ÖL Inhaltsverzeichnis

Bei Schmerzen, Entzündungen, Schlafstörungen und Hautproblemen haben diese Produkte mit Cannabidiol, einem Hanfpflanzenbestandteil, eine sehr sanfte Wirkung. Viele Menschen assoziieren Cannabis hauptsächlich mit Drogenkonsum – allerdings ändert sich dies in der letzten Zeit immer mehr. Doch wie funktioniert CBD ÖL und wie wird es verwendet?

Was ist CBD ÖL

CBD ÖL Natura vitalis
CBD ÖL Natura vitalis

Die Hauptwirkstoffe der Cannabispflanze sind CBD (Cannabidiol) und THC (Delta-9-Tetrahydrocannabinol). Im Gegensatz zu THC (hoch), das psychohalgetische Wirkungen hat, ist CBD nicht psychoaktiv. Im Gegensatz dazu hat CBD krampflösende, analgetische und entzündungshemmende Wirkungen. Es soll auch beruhigende und angstlösende Wirkungen haben.

In Deutschland kann CBD als Nahrungsergänzungsmittel oder Kosmetikum rezeptfrei verkauft werden, jedoch nicht als Arzneimittel. Es wird normalerweise als Öl verkauft, kann aber auch zu Tabletten verarbeitet oder in Kosmetika verwendet werden. CBD-Öl von Natura Vitalis ist ungiftig und kann daher lange verwendet werden.

Wichtiger Hinweis: Im Gegensatz zu THC-Öl, das streng vorgeschrieben ist, enthält CBD-Öl nur eine sehr geringe Menge THC (bis zu 0,2 %), sodass es ohne Rezept verwendet werden kann. Im Gegenteil, THC-Öl ist durch das Betäubungsmittelgesetz geschützt und kann zur Behandlung von starken Schmerzen und verschiedenen neurologischen Erkrankungen verwendet werden.

CBD ÖL ist entzündungshemmend

CBD hat viele Verwendungszwecke und wird in immer mehr Ländern / Regionen auf der ganzen Welt immer beliebter: Zum Beispiel bieten Coffeeshops in den USA mittlerweile auch CBD-Kaffee an und CBD-Cocktails in Hollywood ist der neuste Schrei. Der Stoff kann als Creme, Eis, Gummi und Massageöl verwendet werden. Es wird gesagt, dass Coca-Cola auch die Entwicklung von CBD-Getränken in Betracht zieht. CBD hat einen weiten Einflussbereich. Verschiedene Studien haben jedoch gezeigt, dass CBD antibakterielle Wirkungen hat, die Zellen vor oxidativem Stress schützen und Entzündungen verlangsamen können.

Wogegen hilft CBD ÖL?

  • Epilepsie

Nach vorläufigen Ergebnissen kann CBD die Epilepsie (insbesondere bei Kindern) unterstützen und die Häufigkeit von Anfällen verringern.

  • Schmerz

Cannabinoide haben eine analgetische Wirkung. Dies bedeutet, dass CBD sich positiv auf Gelenkschmerzen, Kopfschmerzen (Migräne) und Menstruationsschmerzen auswirkt. CBD wurde auch effektiv bei Fibromyalgie und Arthritis eingesetzt.

  • Hautprobleme 

Eine im Journal of Clinical Research veröffentlichte Studie zeigt, dass CBD auch Neurodermitis, Akne und andere Hautprobleme lindern kann.

  • Angst

Studien haben gezeigt, dass Cannabidiol die Produktion von Angsthormonen verlangsamen kann. CBD wirkt sich nicht nur positiv auf die täglichen Angststörungen aus, sondern hilft natürlich auch bei der Linderung von Angstzuständen und posttraumatischen Belastungsstörungen.

  • Stress und Schlafstörungen

CBD wirkt entspannend und kann die Schlafqualität verbessern. CBD kann auch stressbedingte Probleme wie Nervosität oder Reizbarkeit reduzieren.

  • Krebstherapie

CBD-Öl wurde ebenfalls untersucht, um sicherzustellen, dass Krebszellen schneller abgetötet werden, das Tumorwachstum verlangsamen und die Metastasierung hemmen. CBD-Öl kann auch die Nebenwirkungen einer Chemotherapie reduzieren.

Was macht CBD ÖL aus?

Haschisch zählt noch immer zu den berauschenden pflanzlichen Produkten und weltweit noch immer weit verbreitet. Gleichzeitig haben die Inhaltsstoffe der Pflanze mittlerweile einen erfolgreichen Weg hinter sich und gelten als hochwirksamer Naturstoff.

Aber was genau ist Marihuana überhaupt? Der Name „Hash“ kommt aus dem Arabischen und bedeutet „Gras”. Marihuana und Gras sind jedoch nicht dasselbe. Hanf ist das Harz der weiblichen Cannabispflanze, während Gras die getrocknete rohe Blume der weiblichen Cannabispflanze ist. Übrigens ist die mentale Aktivität (berauschende Wirkung) von THC in Cannabis stärker als die von Gras.

Delta9-Tetrahydrocannabinol (THC) ist das häufigste Cannabinoid in Cannabispflanzen. Sie müssen wissen, dass die Cannabispflanze grundsätzlich mehr als 480 bekannte Wirkstoffe enthält. Etwa 80 dieser Wirkstoffe kommen nur in Cannabis vor und werden daher als sogenannte Cannabinoide bezeichnet. Sie interagieren mit verschiedenen Rezeptoren im menschlichen Körper, die für verschiedene Prozesse in unserem Körper verantwortlich sind. Das zweithäufigste Cannabinoid in Cannabispflanzen ist CBD (Cannabidiol). Im Vergleich zu THC wird CBD als nicht psychoaktive Substanz eingestuft. Obwohl CBD sich auch positiv auf die Gesundheit der Benutzer auswirken kann, hat die Einnahme von CBD keine berauschenden Wirkungen. Der Wirkungsmechanismus unterscheidet sich völlig von Tetrahydrocannabinol. Dies ist die Essenz unseres reinen Hanföls von Natura Vitalis, das natürlich CBD enthält.

In den letzten Jahren gab es großes Interesse an der Erforschung von Cannabidiol oder CBD, insbesondere aufgrund seines enormen Gesundheitspotenzials. Es wird angenommen, dass CBD aktiv für verschiedene gesundheitliche Herausforderungen eingesetzt werden kann. Da CBD als nicht psychoaktiv angesehen wird, kann der entsprechende Hanf, der CBD enthält, auch legal in Deutschland und den meisten anderen Ländern der Welt gekauft werden, wenn das CBD im natürlichen Extraktionsprozess aus der Cannabis-Luzerne-Pflanze nicht von anderen Bestandteilen getrennt wird Produkt. Und überschreitet nicht den von der Europäischen Kommission genehmigten maximalen Tetrahydrocannabinol-Gehalt. Ähnlich wie bei alkoholfreiem Bier: Wenn Deutschland bis zu 0,5% Alkohol enthält, kann es als alkoholfreies Bier bezeichnet werden. Wenn das natürliche CBD-Produkt jedoch das von der Europäischen Kommission festgelegte maximale THC überschreitet, darf es nicht mehr als Lebensmittel verwendet werden, sondern es sind ein Rezept und eine Apotheke erforderlich.

Daher werden CBD-haltige reine Cannabis-Luzerne-Produkte, die wenig oder kein Tetrahydrocannabinol enthalten, bei Millionen von Menschen weltweit immer beliebter. Doch was hat dies für einen Grund? Warum schwören Millionen fanatischer Konsumenten auf diese Cannabis-Ernte und das darin enthaltene Cannabidiol? Dies liegt am  Endocannabinoidsystem. Nicht nur Menschen schwören auch diese Produkte und ihre Wirkung von CBD Produkten von natura Vitalis, sondern auch Tiere.